Termine

  • Do, 21.11.2019
    Elternsprechnachmittag
  • Fr, 22.11.2019
    Elternsprechvormittag
  • Mo, 02.12.2019
    Infoabend für neue 5er

Realschule Butterfly Circus

In unserem Kurs „Schreibwerkstatt“, der parallel zu Französisch in Klasse 6 stattfindet üben die Schüler gute Texte zu formulieren. Für jede Klasse (6a, 6b, 6c) gibt es je einen Kurs. Mit den Schülern der 6a haben wir gemeinsam den beeindruckenden Kurzfilm „Butterfly-Circus“ mit Nick Vujicic angeschaut und hinterher eine Nacherzählung verfasst. Hier ist das Ergebnis:


In dem Film Butterfly-Circus geht es darum, dass der Junge Sammy aus diesem Zirkus auf den Rummel gehen wollte. Auf dem Jahrmarkt gab es auch eine Freak-show. Dort sahen Sammy und die beiden Männer, die bei ihm waren, eine extrem dicke Frau, einen von Kopf bis Fuß tätowierten Mann, eine Frau mit Bart, siamesische Zwillinge und einen gliederlosen jungen Mann mit Namen Will. Diese Menschen wurden dort zur Schau gestellt und das Publikum machte sich über sie lustig oder sie ekelten sich und zeigten kein Mitgefühl.

Mendez, der Direktor des Butterfly-Circus, ging zu Will und flüsterte ihm zu: „Du bist etwas Besonderes“, denn er hatte das Talent in ihm entdeckt. Will fühlte sich dadurch angegriffen und spuckte Mendez ins Gesicht. Alle Zuschauer regten sich auf, aber Mendez blieb ruhig und sagte: „Ist nicht so schlimm. Bin ich dir zu nahe gekommen?“. Hinterher sagte der tätowierte Mann Will, dass der Mann der Direktor vom Butterflycircus sei. Daraufhin kroch der gliederlose Mann zum Truck von Mendez und versteckte sich auf der Ladefläche, wo einige Koffer standen.

 

Am nächsten Tag wurde er dort von Bill, dem stärksten Mann der Welt, entdeckt. Will schaute sich die Vorstellung des Butterfly-Circus an. Als erstes lag ein Koffer auf dem Boden, aus dem ein sehr beweglicher Mann herauskroch. Danach turnte ein alter Mann namens Poppy am Trapez, gefolgt von dem stärksten Mann der Welt, der 2 Frauen auf den Schultern trug. Zum Schluss turnte eine junge Frau auf einem Seil. Will träumte davon, auch einmal bei einer solchen Show mitzumachen, aber er dachte immer noch, er sei von Gott verflucht und könne nichts.

Mendez wollte ihn vom Gegenteil überzeugen, indem er ihm von der Vergangenheit der anderen Artisten erzählte. So war zum Beispiel der stärkste Mann der Welt früher ein Schläger, der Trapezkünstler ein Bettler und die Seiltänzerin eine Prostituierte.

Am Tag darauf gingen alle zusammen im Fluss baden. Will wollte zu den anderen und rief um Hilfe, aber niemand kam. Also versuchte er aus eigener Kraft dorthin zu gelangen, dabei rutschte er aus und fiel ins Wasser. Nach kurzer Zeit kam Mendez und sagte: „Du schaffst das schon.“ Will strampelte mit seinem ganzen Körper und konnte sich schließlich alleine über Wasser halten. Die anderen freuten sich mit ihm darüber.

Jetzt hatte Mendez auch eine Idee für eine Darbietung: Will sollte sich von einem 15 Fuß hohen Turm in ein kleines Becken fallen lassen. Er hatte Angst, dass es ihm misslingen könnte und die Leute ihn wie in der Freakshow auslachen würden. Aber er nahm seinen ganzen Mut zusammen und ließ sich fallen. Das Publikum und die Artisten waren voller Anspannung. Nachdem er es geschafft hatte applaudierten sie vor Begeisterung.

Nach der Aufführung nahm Will sich noch Zeit für die Zuschauer und erzählte ihnen seine Geschichte. Ein gehbehinderter Junge kam und umarmte ihn und seine Mutter bedankte sich dafür, dass Will ihm neuen Mut gegeben hatte.

Julius Egger, Chayenne Faust, Fynn Lasse Fölsch, Romie Jeske, Lena Kewitsch, Joel Mayer, Leonie Seibert, Lars Waffenschmidt, Herr Haag

http://thebutterflycircus.com/